Berührungslose Oberflächenmessung

Berührungslose Oberflächenmessung dank optischer Messtechnik von Confovis

Mit optischer Messtechnik von Confovis können Oberflächen-Topografien und Mikrogeometrien bis in den Nanometerbereich aufgenommen werden. So können Form und Rauheit in einem System bestimmt werden. Die Mess-Software ConfoVIZ© errechnet aus den konfokal oder durch Fokusvariation aufgenommenen Z-Koordinaten eine Punktewolke, welche die aufgenommene 3D-Oberfläche beschreibt. Diese 3D-Punktewolke kann mit der MountainsMap® Analyse-Software ausgewertet werden. Außerdem können mit der Software PolyWorks® Ist-Konturen mit CAD-Soll-Daten verglichen und merkmalsbasiert ausgewertet werden. Für zeitsparende Messungen misst ConfoVIZ© relevante Datenbereiche, wie z.B. für die normgerechte Rauheitsmessung mit hoher Datendichte nach dem patentierten Verfahren der Strukturierten Beleuchtung welches zu den konfokalen Messverfahren gehört. Mikrogeometrien misst es nach dem Arbeitsprinzip der Fokusvariation mit entsprechend reduzierter Datendichte, die für Form- bzw. Konturanalysen ausreichend ist.

Rauheitsmessungen: profil- und flächenbasiert

Der Einsatz in der Industrie erfordert rückführbare und vergleichbare Messwerte, die nach entsprechenden Normen ermittelt werden. Die mit der Messsoftware ConfoVIZ® gemessenen Oberflächen werden mit der Analysesoftware MountainsMap© nach DIN EN ISO 4287/4288 und DIN EN ISO 25178 rückführbar und damit vergleichbar analysiert. Sämtliche Ergebnisse lassen sich nicht nur für die mittlere Rauheit Ra sondern auch für die reduzierte Spitzenhöhe Rpk und die reduzierte Riefentiefe Rvk nach DIN EN ISO 13565 anhand von Raunormalen unabhängiger Anbieter exakt nachweisen.

Profil- und flächenbasierte Rauheitsmessung mit Confovis Messsystemen und Software

Form- und Konturmessungen

Die Confovis Messsysteme messen nicht nur in Forschung & Entwicklung Mikrogeometrien, um Produktentwicklungen oder –optimierungen abzusichern. Sie unterstützen ebenso die Qualitätssicherung in der Fertigung. Neben der Ermittlung von Parametern wie Höhen, Breiten, Abständen, Winkeln und Radien, lassen sich auch Motiv- und Partikelanalysen sowie Volumenberechnungend durchführen.

Form- und Konturmessungen mit Confovis Messtechnik

Funktionales Volumen und Texturrichtung

Zur umfangreichen Beurteilung der Fläche werden neben dem arithmetischen Mittenrauwert Ra etc. und Sa etc. auch die funktionalen Parameter aus der Ableitung über die Abbott-Kurve ermittelt. Sk-Werte, sowie die funktionalen Volumenparameter, aber auch die Texturrichtung stehen innerhalb Sekunden auf Knopfdruck zur Verfügung.

Funktionales Volumen und Texturrichtung messen mit Confovis Messtechnik

Tribologie und Materialanteil

Tribologische Funktionsflächen, die beim Honen oder Finishen entstehen, erfordern eine Auswertung, die weit über die Ermittlung des arithmetischen Mittenrauwertes Ra hinausgeht. Um Aussagen über die Oberflächen-Beschaffenheit nach entsprechender Bearbeitung treffen zu können, müssen zusätzlich zumindest Parameter wie die reduzierte Spitzenhöhe Rpk und die reduzierte Riefentiefe Rvk ermittelt werden.

Tribologie und Materialanteil ermitteln mit Confovis Messtechnik

Schneidkantenanalyse

Für eine optimale Schneidleistung sowie die Standzeit sind Faktoren wie Schneidkantenradius und die Schartigkeit der Schneidkante wesentlich. Außerdem haben Phasen und Spanleitstufen einen Einfluss auf die Zerspanungsleistung und müssen in der Produktion präzise erfasst werden. Im Rahmen der Schneidkantenanalyse werden der Schneidkanten-Radius sowie der K-Faktor ausgewertet, um die Schneiden-Qualität bzw. Kantenverrundung zu beurteilen. Mit Confovis Messsysteme lassen sich diese Parameter schnell und zuverlässig ermitteln und mit Soll-Daten vergleichen. Defekte und Fehler werden dank dreidimensionaler Messung bis in den Nanometerbereich genau dargestellt.

Schneidkantenanalyse mit Confovis Messtechnik

Nach oben